Freie Unterkünfte zum Biikebrennen

Wollen auch Sie das traditionelle Biikebrennen in Dagebüll und Umgebung hautnah erleben?

Hier finden Sie Ferienobjekte, die in der Woche um Biikebrennen noch verfügbar sind.

Aus der Geschichte der Friesen

Eine der ältesten, friesischen Traditionen ist das Biikebrennen und soll den Winter an der ganzen schleswig-holsteinischen Küste vertreiben. Jedes Jahr, am 21.02. brennen hier die Feuer und meist geht es hinterher zum Grünkohlessen mit Schweinebacke und Kassler in eine Gaststube.

Wo liegt der Ursprung dieses Festes?

Nicht ganz klar ist der Ursprung dieses Brauches. Im Mittelalter sollte das Feuer böse Geister vertreiben und die neue Saat schützen. Auf den Inseln und Halligen diehnte das Feuer der Verabschiedung der Walfänger. Entlang der Küste gaben die vielen Feuer den fahrenden Männern sicheres Geleit und wies die Männer in Dänemark darauf hin, dass die Frauen auf den Inseln nun wieder alleine auf ihren Höfen seien und in "vielerlei Hinsicht" Hilfe brauchen könnten.

Die Gestaltung des Biikefeuers heute

Weihnachtsbäume und Gestecke werden bis zum Biikebrennen aufgehoben und auf einem Haufen gesammelt. Viele Menschen nutzen den Anlass um Büsche zu schneiden und das Geäst mit auf dem Haufen verbrennen zu können. Jede Dorfgemeinschaft hat ihr eigenes Biikefeuer. Termine und Orte finden Sie hier

https://www.nordseetourismus.de/alle-biikefeuer-am-21februar

In manchen Gemeinden wird eine Strohpuppe im Feuer verbrannt. Das sogenannte "Petermännchen" und hat vermutlich nichts mit dem Heiligen Petrus zu tun, sondern eher mit dem "Petrus-Amt" des christlichen Glaubens, der abgelehnt wurde. Auch symbolisiert das "Petermännchen" den Winter, der nun mit all seinen bösen Geistern vertrieben werden soll.

Die Rede, die vor dem Entzünden des Haufens gehalten wird, endet mit der Aufforderung "Maaki di biiki ön" was aus dem Friesischen übersetzt "Macht die Biike an" bedeutet.

Gerne sind wir Ihnen behilflich die passende Unterkunft möglichst nah am nächsten Biikeplatz zu finden. Oder Sie möchten vom Festland aus den Blick auf die Biikefeuer von Föhr geniessen? Auch hierbei helfen wir Ihnen gerne - bei uns haben Sie die Auswahl.

Sprechen Sie uns an!