Leuchttürme

In unserer Umgebung...


 


Einst sollten die Leuchttürme den Seefahrern den Weg durch die rauen Gewässer zeigen. Vorläufer der Leuchttürme waren offenen Holzfeuer, Leuchtbarken oder große Öllampen.


 


Sieht man sich die unterschiedlichen Leuchttürme Nordfrieslands einmal an, stellt man schnell fest, dass die typische rot-weiß geringelte Version gar nicht so häufig vertreten ist. Vom schlichten Ziegelsteinturm über Eisenkonstruktionen bis hin zum traditionellen Wahrzeichen ist alles vertreten.


 


Hier können Sie in unserer Umgebung die Leuchttürme bewundern:


 


Dagebüll – hier finden Sie ein romantisches Leuchtturmhotel mit Luxus wie Whirlpool und Co. Platz haben hier bis zu zwei Gäste. www.leuchtturmhotel-dagebuell.de


 


Büsum – dieser 1912 erbaute Leuchturm steht unter Denkmalschutz und ist noch voll funktionstüchtig. Er ist 25,5m hoch und hat 87 Stufen. www.buesum.de


 


Westerhever – seit über 100 Jahren ist der Leuchtturm im Einsatz. Der Turm hat eine Gesamthöhe von 41,5m und in ihm befinden sich 9 Stockwerke. Immer montags und mittwochs kann nach Anmeldung der Turm besichtigt werden. Kinder unter acht Jahren dürfen leider nicht mit hoch. www.westerhever-nordsee.de


 


St. Peter-Böhl – Wahrzeichen des Ortsteils St. Peter-Böhl seti 1892. Die Höhe des Leuchtturms beträgt 18m und er kann prima zu Fuß oder mit dem Fahrrad über den Deich erreicht werden. www.st-peter-ording.de


 


Hörnum / Sylt – hier war von 1914 bis 1933 die kleinste Schule Deutschlands beheimatet – zwei bis vier Schüler wurden hier unterrichtet. Im Sommer kann der Turm nach vorheriger Anmeldung besichtigt werden. Kinder unter acht Jahren dürfen leider nicht mit hinauf. Die Höhe des Leuchtturmes beträgt 34m. www.hoernum.de


 


List / Sylt – im Jahre 1857 wurde dieser im Naturschutzgebiet stehende Leuchtturm errichtet. Er ist 9,4m hoch und noch in voller Funktion – daher ist er nicht öffentlich zugänglich. www.list-sylt.de


 


Kampen / Sylt – gebaut 1853 und mit einer Höhe von 40m ist der schönste Leuchturm Sylts noch in voller Funktion und nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. www.kampen.de


 


Pellworm – auch als „Hochzeitsleuchtturm“ ist dieser Turm mit seinen 25,5m und 87 Stufen bekannt. Er steht unter Denkmalschutz und kann montags und dienstags mit max. 10 Personen besichtigt werden. www.pellworm.de


 


Amrum – mit 41,8m Höhe ist der Amrumer Leuchtturm der höchste der Nordseeküste Schleswig-Holsteins. Im Jahre 1874 wurde dieser auf einer 25m hohen Düne fertiggestellt. Vom Fuße der Düne bis zum Balkon führen 297 Stufen. Von montags bis freitags kann der Turm von 8.30-12.30 Uhr besichtigt werden. www.amrum.de


 


Helgoland – dies ist der Leuchturm auf Deutschlands einziger Hochseeinsel. Er ist 35m hoch, hat 160 Stufen in sich und ist mit seiner Leuchtreichweite von 30 Seemeilen das stärkste Leuchtfeuer der Deutschen Bucht. Er befindet sich noch in voller Funktion und ist somit für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. www.helgoland.de